JuMBO-AUSBILDUNG

JuMBO begann 2008 mit der Durchführung geförderter Ausbildungen und hat seitdem fünf Ausbildungsgänge in den Bereichen Pflege, Büro und Einzelhandel angeboten. Der letzte Ausbildungsgang für Kaufleute im Einzelhandel endete sehr erfolgreich im Januar dieses Jahres – alle Teilnehmer haben ihren Abschluss erreicht. Wir beabsichtigen auch zukünftig neue Ausbildungsgänge anzubieten und werden diese zeitnah ankündigen.

Für unsere engagierte Arbeit haben wir in der Vergangenheit viel Lob und Anerkennung erhalten: Bei der Metrex-Konferenz im Sommer 2009 wurden unsere Ausbildungsmaßnahmen von der BWA als Erfolgsmodell zur Integration junger Menschen in den Ausbildungsmarkt ausgewählt. Im gleichen Jahr wurden das JuMBO-Konzept und insbesondere die Ausbildungsgänge als Bundessieger im Deichmann Förderwettbewerb gegen Jugendarbeitslosigkeit ausgezeichnet.

JuMBO-Ausbildungen sind  für den hohen Anteil an Teilnehmern mit Förderbedarf ein Schutzraum, in dem sie ihre Stärken erkennen und entwickeln können.  Sie werden dabei von Pädagogen betreut, die einen gewachsenen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet mitbringen und so intensiver auf die Teilnehmer eingehen.

Wesentliche Bestandteile der JuMBO-Ausbildungsmaßnahmen sind, das Lernen voneinander in Vielfalt zu stärken und mit Toleranz- und Demokratietraining Tendenzen von Abschottung und Ausgrenzung entgegen zu treten.  Das Lernen in Vielfalt bedeutet dabei, dass die Teilnehmer von ihren alltagskulturellen Erfahrungen lernen und solidarische Strukturen erwerben.